Home Imprint




Der MINI-NIMBUS (HS 7) wurde ab 1977 in Serie gefertigt und war das erste von Klaus Holighaus für die FAI-15m Klasse konstruierte Segelflugzeug, welches sowohl mit Pendelleitwerk als auch mit gedämpftem Höhenleitwerk (mit automatischem Anschluss) und, als Baumuster "C", mit Kohlefaser-Tragflügel und -höhenleitwerk geliefert wurde.

Allen gemeinsam ist eine Hinterkanten-Drehklappe (einer Kombination aus Spoiler und Wölbklappen), welche dem MINI-NIMBUS außergewöhnliche Kurzlandeeigenschaften verleiht, wie sie sonst nur mit Hilfe eines Bremsschirmes möglich sind.

Ein Novum am MINI-NIMBUS war ferner die von der Wölbklappe überlagerte Höhenrudertrimmung und das weitestgehend aus GFK gefertigte Einziehfahrwerk.

Nach insgesamt 159 Exemplaren und einem reichen Schatz an Erfahrung in der Verarbeitung von Kahlefaser wurde sie Fertigung zu Gunsten des VENTUS eingestellt.

 

 
 

Spannweite

15 m

Länge

6,41 m

Flügelfläche

9,86 m²

Leergewicht

235 kg

Max. Fluggewicht

500 kg

Flächen- belastung

31-46 kg/m²

Geringstes Sinken

0,57 m/s bei 80 km/h

Beste Gleitzahl

42 bei 105 km/h

 
 

Copyright © 2006 Schempp-Hirth Flugzeugbau GmbH, Kirchheim unter Teck, Germany.