Freuen Sie sich auf ein Fluggefühl, das es so noch nicht gegeben hat. Rufen Sie Leistung ab, ohne dass Sie sich anstrengen müssen. Fühlen Sie Verlässlichkeit durch ehrliches, direktes Feedback – bei einer Agilität, die Sie mit dem Flugzeug zu einer Einheit verschmelzen lässt und neue Potentiale freisetzt.

Höchstleistung mühelos abrufen.

Schon im F-Schlepp bemerken Sie die ungewöhnliche Wendigkeit des Ventus. Die Rollzeiten kommen den Werten eines modernen 15m-Klasse- Flugzeuges sehr nah. Verzögerungsfreies und schnelles Rollen in den Thermikkreisen vermitteln Agilität und Kontrolle.

Im Kreisflug fliegt er auch bei hohen Schräglagen beeindruckend eigenstabil.

Dabei sind immer Reserven spürbar, die es dem Piloten erlauben, spontan noch enger in die Steigzentren der Thermik hineinzuziehen. ­Dieser “Grip” ist außergewöhnlich – das Gefühl von leichtfüßiger und präziser Wendigkeit macht die Zentrier­arbeit zum lustvollen Spiel das Steigen ständig zu optimieren.

Die neue Tragflächenauslegung verbessert aber nicht nur die Aufwind­nutzung. Das ultra-moderne Profil steckt auch im Vorflug die Grenzen neu. So wird das übergeordnete Designziel erreicht: die Steigerung der erreich­baren Schnittgeschwindigkeiten.

Sie sind einfach schneller unterwegs.

Niedrigenergieflieger.

Gerade auch wenn wenig thermische Energie zur Verfügung steht, ist der Ventus in seinem Element. Mit modernster Flügelgeometrie und Profilauslegung vermittelt er auch bei vollen Wassertanks Sicherheit und Vertrauen. 

Seine Steigleistung bringt Ihnen dabei gerade auch an den oft wettbewerbsentscheidenden schwachen Tagen einen weiteren Vorteil: Sie müssen sich nicht gleich vom Wasser trennen und erreichen nach Abschnitten mit schwachem Steigen schnell wieder hohe Reisegeschwindigkeiten.

Sicherheit bedeutet: Always in Control.

Alle Ventus-Modelle der dritten Generation zeichnen sich neben überlegener Schnellflugleistung und dem Schempp-Hirth traditionellen "Thermikgefühl" vor allem durch gutes Steigen und ihre gutmütigen Flugeigenschaften aus.

Die ausgeklügelte Abstimmung von Tragflügelprofil und Tragflächengeometrie sowie wohldimensionierte Ruder sorgen durch maximale Manövrierbarkeit und hohe Stabilität auch im extremen Langsamflug und bei hoher Flächenbelastung für ein zusätzliches Maß an Sicherheit, sei es beim Windenstart, im F-Schlepp oder beim Fliegen im Gebirge dicht am Hang.

Maximale Leistung in zwei Editionen. Sie haben die Wahl.

Um das breite Spektrum der Kundenwünsche optimal abzudecken, wird der neue Ventus in zwei Editionen angeboten. Die Performance Edition legt dabei Wert auf gehobenen Komfort und Eigenstartfähigkeit, während die Sport Edition auf das Wesentliche reduziert wurde und über eine sportlich-elegante, ergonomische Cockpitgestaltung verfügt. 

Die für beide Editionen verfügbaren zusätzlichen 15m-Außenflügel wurden vollständig neu entwickelt. Mit den für die kürzere Spannweite ebenfalls optimierten Winglets wird damit aus dem neuen Ventus ein hochagiles, perfekt abgestimmtes Rennklasseflugzeug, das die 15m-Klasse neu erleben lässt.

Je nach Edition stehen dabei die folgenden Motorisierungsoptionen zur Verfügung: 

Turbo-Heimweghilfe FES Heimweghilfe Eigenstart
Sport Edition (18m) ✔︎ ✔︎ ✖︎
Sport Edition (15m) ✔︎ ✔︎ ✖︎
Performance Edition (18m) ✔︎ ✖︎ ✔︎
Performance Edition (15m) ✔︎ ✖︎ ✖︎

Nehmen Sie schön Platz.

Der neue Rumpf der Sport Edition wurde von vorne bis hinten neu entworfen. Der technisch-elegante Look des neu konzipierten, ergo­nomisch optimierten Cockpits wird geprägt durch edles Sichtcarbon mit lasergravierten Edelstahlelementen, neuer Lüftung mit verstellbarem Luftauslass und vielen anderen Verbesserungen.

Dabei bietet das Cockpit bei sportlichem Komfort und maximalem Feedback auch für größere Piloten ausreichend Platz, während die Implementierung neuester Bauvorschriften die Crashsicherheit nochmals steigert.


Kommen Sie immer gut nach Hause.

Manchmal reichen auch die besten Flugleistungen nicht aus. Um Außenlandungen zu vermeiden und Flauten zu überbrücken, kann die Sport Edition des neuen Ventus mit der bewährt einfachen und zuverlässigen Schempp-Hirth Turbo-Heimweghilfe ausgestattet werden.

Das ebenso verfügbare Front Electric Sustainer (FES) System ist eine leise, umweltfreundliche und hochmoderne elektrische Alternative, die dazu noch völlig neue Flugerlebnisse ermöglicht.


Technische Daten

Spannweite 15 m 18 m
Flügelfläche 9,53 m² 10,84 m²
Flügelstreckung 23,6 29,9
Rumpflänge 6,63 m
Leergewicht (ohne Motorisierung) ca. 295 kg 300 kg
- mit FES ca. 345 kg 350 kg
- mit Turbo ca. 345 kg 350 kg
Höchstgewicht 525 kg 600 kg
Flächenbelastung ca. 38 - 55 kg/m² 34 - 55 kg/m²
- mit FES ca. 43 - 55 kg/m² 38 - 55 kg/m²
- mit Turbo ca. 43 - 55 kg/m² 38 - 55 kg/m²
Höchstzul. Geschwindigkeit 280 km/h

Bequem und sicher.

Der Rumpf der Performance Edition wurde komplett neu gestaltet und zeichnet sich neben aerodynamischen und optischen Verbesserungen durch eine vollständig neues Cockpit sowie der Implementierung der neuesten Bauvorschriften aus. Das Resultat ist ein Maximum an Komfort und Sicherheit bei einem technisch-eleganten, hochwertigen Interieur.

Neben der nach vorne klappbaren Haube zum bequemen Ein- und Ausstieg überzeugt der Rumpf durch saubere Verarbeitung in Sichtcarbon, integrierte Mückenputzergaragen und dem bereits aus Arcus-M und Quintus-M für das unabhängige Manövrieren am Boden erhältlichen lenkbaren, ins Seitenruder integrierten Heckrad.


Starten Sie doch, wann Sie wollen.

Für die Performance Edition sind zwei Motorisierungen verfügbar.

Das für die eigenstartfähige Variante neu entwickelte Solo-Triebwerk mit elektronisch gesteuerter Einspritzung liefert bei angenehm ruhigen Motorengeräusch durch weiter untersetzte Drehzahl mehr als 60 PS und damit kraftvolle Steigleistung selbst auf hochgelegenen Startplätzen, kurzen Startstrecken oder bei hohen Außentemperaturen. Das ebenfalls komplett neu entwickelte ILEC-Motorbedienteil mit OLED-Farbdisplay macht die Motorbedienung zum Kinderspiel und liefert im Fehlerfall verständliche Meldungen.

Die Unabhängigkeit durch die Eigenstartfähigkeit in Kombination mit der bewährten aerodynamischen Überlegenheit des neuen Ventus und seinen beispiellos begeisternden Flugeigenschaften schafft die Freiheit, überall auf der Welt Spitzenleistungen erfliegen zu können.

Neben der eigenstartfähigen Motorisierung kann die Performance Edition auf Wunsch auch mit der bewährten Schempp-Hirth Turbo Heimweghilfe ausgerüstet werden.


Technische Daten

Spannweite 15 m 18 m
Flügelfläche 9,53 m² 10,84 m²
Flügelstreckung 23,6 29,9
Rumpflänge 6,76 m
Leergewicht (ohne Motorisierung) ca. 305 kg 310 kg
- mit Turbo ca. 355 kg 360 kg
- eigenstartfähig ca. 400 kg
Höchstgewicht 525 kg 600 kg
Flächenbelastung ca. 39 - 55 kg/m² 35 - 55 kg/m²
- mit Turbo ca. 44 - 55 kg/m² 38 - 55 kg/m²
- eigenstartfähig ca. 43 - 55 kg/m²
Höchstzul. Geschwindigkeit 280 km/h

Fragen und Antworten

Jeder Ventus in der Sport-Edition wird bereits mit einem Motorkasten für die Nachrüstung eines Turbo-Antriebssystems ausgestattet. Eine Nachrüstung mit einem Turbo-Antriebssystem ist daher immer möglich. 

Um die Nachrüstung einfacher und damit kostengünstiger zu machen, empfehlen wir, die kostenpflichtige Option "Vorbereitung Turbo-Einbau". Diese beinhaltet angepasste und eingeschliffene Motorkastendeckel.

Eine Nachrüstung mit einem FES-System ist grundsätzlich ebenfalls möglich, aber aus technischen Gründen mit wesentlich höherem Aufwand verbunden und daher in der Summe erheblich teurer als die Ausstattung mit einem FES-Antrieb von Anfang an.

Das Tragflügelkonzept des neuen Ventus wurde von Anfang an für den Einsatz sowohl mit 18 Metern als auch mit 15 Metern Spannweite konzipiert. Seit Mai 2018 sind die 15-Meter-Außenflügel für neue Flugzeuge und als Nachrüstsatz für bereits ausgelieferte neue Ventus verfügbar.



Galerie