Sailplane and Sky
31.07.2021

Ende Juli erreichte uns die traurige Nachricht über das Ableben von Dieter Althaus.

Dieter Althaus war maßgeblich am Aufbau des Laminarwindkanals der Universität Stuttgart beteiligt und hat dadurch eine weltweit einzigartige Versuchsanlage geschaffen, die wesentliche Impulse für die leistungsmäßige Entwicklung des Segelflugs gesetzt hat.

Er war schon seit den 1970iger Jahren mit einigen Akaflieg-Studenten – den späteren Entwicklungsingenieuren unserer Firma - in regem Kontakt. Dabei unterstützte er diverse Studien- und Diplomarbeiten, u.a. auch zur Optimierung der Rumpfgeometrie oder des Rumpf-Flügel-Übergangs.

Die ersten Prototyp-Flügel für den Offenen Cirrus im Jahre 1965 konnte er in enger Zusammenarbeit mit Klaus Holighaus und Prof. F.X. Wortmann durch Untersuchungen im Windkanal so optimieren, dass das erste GFK-Segelflugzeug von Schempp-Hirth deshalb die von ihm vermessenen Profile FX66-196 und FX60-161 erhielt.

Eines seiner Steckenpferde war die Vermeidung widerstandsträchtiger laminarer Ablöseblasen. Dazu entwickelte er spezielle Noppenturbulatoren, die bei einer Vielzahl von SH-Flugzeugen bis zum heutigen Tage eingesetzt werden.

Diese fruchtbare Zusammenarbeit setzte sich bis in die 1990iger Jahre fort und war Grundlage für unsere erfolgreichen Segelflugzeuge in den kommenden Jahrzehnten.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und allen, die ihm nahestanden.

In dankbarer Erinnerung

Geschäftsleitung und Mitarbeiter der Fa. Schempp-Hirth